lox arc'hyaddan


Lox, geboren am 13. Tag des Firun im Jahre 213 vor Hal, verbrachte seine Jugend alleine in den Waeldern um Gareth. Bereits im jungen Alter von 9 Jahren verlor er seine gesamte Sippe einschliesslich seiner Familie durch den Angriff einer wilden Orkhorde, welche den gesamten Wald in dem er lebte, dem Untergrund gleich machte. Die Orkhorde stand im Banne eines von Bosheit aufgefressenen Magiers, dessen einziges Bestreben es war, das Leben jeglicher Art zu zerstoeren. Bereits damals verbrachte der noch kleine Lox seine Zeit lieber alleine, und war waehrend des Angriffs wieder einmal ausgebuext um im Wald mit den Tieren zu sprechen. Dies allein, rettete sein noch junges Leben. Nach diesem gar schrecklichem Ereignis legte er den Namen seiner Sippe ab und wanderte durch die Waelder, lebte im Einklang mit der Natur und suchte bereits in jungen Jahren den Kampf gegen das Boese. Mit den Jahren wurde der schon immer in sich gekehrte Lox zu einem immer grimmiger werdenden Elfen, dessen einzige Lebensaufgabe der Schutz der Natur und ihrer Bewohner der Tieren, wurde. Suchte er zuvor die Loesung aller Probleme in der Magie, wollte sogar um Aufnahme in die Magierakademie Gareths bitten, so loeste er sich langsam immer mehr von allem Menschlichen ab. Zuviel hatten die Menschen und Zwerge zerstoert, zu viele Tiere des Waldes nur der Lust am Morden wegen getoetet, zuviel Schmach musste sein Volk hinnehmen... Um die Natur und seine Brueder und Schwestern zu beschuetzen, vergoss er viel Blut, was seinen Geist fuerchterlich plagt und ihm keine ruhige Nacht laesst. Unter den Elfen ist er fuer; seine teils unelfische Art sein Bestreben durchzusetzen bekannt. In seinem noch recht kurzen Leben, schaffte sich dieser von Trauer erfuellte Elf viele Feinde, doch er kann auch einige wenige Freunde sein eigen nennen. Seine Feinde wie auch seine Freunde, kennen ihn seit einigen Jahren als

"lox arc'hyaddan - der Schattenwanderer"

dem Zweitnamen den sich dieser Elf in seiner Trauer und Wut selbst gab.

-*-*- zurueck -*-*-