Alrik, Sohn des Aramborosch


Alrik wurde am 9.Tag des Ingerimm im Jahre 8 vor Hal im Angesicht des geraenderten Madamals in den 'Hohen Nordbergen' geboren. Alrik, Sohn des weisen Aramborosch, Sohn des Dorbosch, wuchs in seiner ersten Heimat, den 'Hohen Nordbergen' auf. Im Alter von nur fuenf Jahren erlag seine Schwester einem heimtueckischen Goblinueberfall. Seit dieser Zeit schwor er sich, ihren Tod so lange zu raechen, bis kein Goblin je wieder die Nordberge betreten wuerde. Aber dieser Vorsatz wurde ihm mit etwa elf jungen Jahren fast zum Verhaengnis. Er, sein Vater und etwa fuenf weitere seines Stammes wurden hinterruecks von Goblins angegriffen. Weitere und aehnliche Vorfaelle zwangen den Stamm ihre Stollen zu verlassen, da die Ueberlegenheit der Goblins nahe den 'Dunklen Tagen' sich drastisch steigerte. Seit jener Flucht aus den heimischen Stollen lebt er, seit seinem 17 Lebensjahr im Suedwesten der 'Hohen Nordberge', knapp nordoestlich der Grenze zu den 'Westlichen Nordbergen'. Seit dieser Zeit hat er sein kaempferisches Koennen immer weiter ausgebaut.

Wenn Alrik mal nicht seine Feinde bis zur Weissglut reizt widmet er sich der zwergischen Schmiedekunst, die er bis zur Perfektion von seinem Grossvater lernen moechte. Aber das dauert seine Zeit. Alrik ist jetzt 34 Jahre alt, ist mittlerweile ein staemmiger, fuer sein Volk, recht grosser Zwerg. Sein weissblonder Vollbart reicht ihm bis zum Nabel.
 

-*-*- zurueck -*-*-